Unglaublich preiswerte E-Gitarren die nicht ansatzweise so schlecht sind wie der Preis vermuten lässt

Als Musiker habe ich immer ein Auge auf Instrumente die mir beim Surfen vor die Linse geraten.
Cherrystone Semiacoustic
Als ich vor einigen Monaten auf Ebay stöberte entdeckte ich die Marke Cherrystone. Die angebotene semiakustische  Gitarre sah erst einmal nicht schlecht aus (Siehe Gitarre oben). Ted Nugents Gibson Birdland

Ich spiele mein ganzes Leben schon sehr gerne solche Halb-, und Semiacoustischen E-Gitarren. Schuld ist wohl Ted Nugent.
Er spielt vorwiegend solche Modelle. Zum Beispiel seine Gibson Birdland hier rechts:

Ich konnte nicht glauben, dass die Cherrystone nur 134,–EUR kosten sollte und bestellte sie und einen
5 saitigen Bass für unglaubliche 125,–EUR.
Cherrystone 5-String Bass    Als beide Instrumente in meinen Händen lagen konnte ich nicht glauben welche Qualität und Klang ich für so wenig Geld bekommen hatte.
[Das mit den Bildern muss ich noch üben. Der Text soll die Instrumente umfließen und die Bilder sollen nicht so scharfkantig rechteckig daherkommen. Und auf Klick eine größere Version muss auch sein. Darum kümmere ich mich gleich als nächstes.]
Also hier ein kurzer Eindruck:
Wenn man weiß wo man wie den Schraubenzieher und Inbusschlüssel anzusetzen hat, gute Seitenhersteller kennt, hat mit diesen Instrumenten sicherlich viel Spaß und ich würde beide auf jeden Fall live einsetzen.

Keiner der die beiden Instrumente sieht und deren schwere Wertigkeit spürt kann nicht fassen wo die 0 am Ende des Preises geblieben ist.

Mein Umzug von Aixit zu Hetzner und erste Erfahrungen

Vor einigen Jahren hatte  Hetzner online im IRC einen sehr schlechten Ruf was Hosting und Mietserver betraf. Der Service sei mies und man bekäme genau das wofür man eben so wenig bezahle. Grottige Hardware mit noch grottigerem Service!

Hetzner Datacenter

Ich übernahm diese vorgefertigten Aussagen ungeprüft obwohl mir bewusst war, das diese Aussagen vorwiegend von Kollegen – also direkten Konkurrenten – stammten.

Einige Jahre später musste ich mich notgedrungen nach einem neuen Hoster umsehen, da mein liebgewonnener Platz im Rack meines damaligen Chefs gekündigt wurde und ich bei  AIXIT ausziehen musste.
Deren Angebot für einen 2HE Server mit 100Mbit Flatrate  knappe 400,– EUR zu verlangen erschien mir etwas sehr überzogen und dadurch gezwungen über den Tellerrand hinaus zu schauen.
Eine Flatrate, weil ich zuvor immer Angst haben musste einer DDOS zum Opfer zu fallen. Und/oder wie es bei mir gegen Ende der Fall war, ein falsch konfigurierter MySQL Server einer meiner Kunden, der eine 20 Mbit/s Verbindung  zu seinem Master eines anderen RZ aufbaute.
Das hatte eine Forderung von 2000,- EUR zur Folge, da das TB bei AIXIT wohl um die 40,– EUR gekostet hat. Aixit zeigte sich aber kulant und reduzierte den Betrag drastisch.
Das prägte nichts desto trotz den Wunsch nach einer kalkulierbaren Trafficpolitik.

Da kam mir der damals so ungeliebte Billighoster wieder ins Gedächnis und kaum auf deren Serverbörse angekommen entzückte mich das Angebot eines gebrauchten und wohl von einem ehemaligen Kunden gekündigten ca. 5 Jahre alten Rootserver.

WordPress immer auf FreeBSD
Für sage und schreibe grade mal 24,– EUR/mtl. erwarb ich einen Server bestückt mit einer Intel Core i7-3770 CPU, 2x HDD SATA 3,0 TB, 2x RAM 8192 MB DDR3 und als Sahnehäubchen  dazu 20 TB Traffic monatlich.
Sollte der unwahrscheinliche Fall eintreten dieses Limit zu erreichen wird man auf 10 Mbit/s geshapet.
Nach der AIXIT Erfahrung kann ich damit mehr als gut leben.

Oben drauf gibt es 18446744073709551616 generische IPv6 Adressen. Das dürfte für ein lüttes IoT  erst einmal ausreichen.
Eine extra IPv4 habe ich mir trotzdem für zusätzlich 1,–EUR/mtl gegönnt.

Der Server lief von Anfang an prima.
Das Aufsetzen eines FreeBSD Servers war via Robot ein Kinderspiel.

Via Web Robot  kann Admin  ein Rescue System starten das einen befähigt ein bestehendes System zu retten/reparieren oder ein neues installieren zu können.
Es bieten sich 2 Linuxe, 3 FreeBSD (10.3, 11.2 und beta) sowie 2 vKVM Lösungen  an.

Nach kurzer Zeit lief also ein FreeBSD Server zu meiner vollsten Zufriedenheit.

Nun wollte ich die zusätzliche v4 IP bestellen.
Das soll über den schon erwähnten Robot möglich sein. Gesagt getan. Kurze Minuten später war die IP schon einsatzbereit.
Sie lag aber nur 4 Stellen von meiner Haupt-IP entfernt. Ich wollte eine besser unterscheidbare – am liebsten aus einer anderen Klasse des klassenlosen Internets 😉
Wie schon zuvor schrieb ich via Robot eine Mail an die Technik ob mein Wunsch nach größerer Unterscheidbarkeit der IPv4 Adresse möglich sei.
Um 11:06 verließ sie meinen Browser und um 11:11 Uhr kam die Antwort des Vollzuges.
Ich war wirklich positiv überrascht. Das ist also der schlechte Service bei Hetzner?

Die Box lief rund 3 1/2 Monate als sich mitten in der Arbeit auf der Konsole eine der zwei 3 TB großen Platten verabschiedete.
In diesem Moment wurde mir schlagartig bewusst wie wichtig ein Backup selbst bei einer grade erst kürzlich aufgesetzten Kiste ist.
MIST!
Via Robot informierte ich die Hetzner Technik von meiner misslichen Lage.
Endlich ein echter Lakmustest was an den Gerüchten über diesen miesen Support von Hetzner nun dran ist. Die Uhr sagt 18:18 Uhr.
Ich war wirklich gespannt.
Um 18:39 Uhr kam eine Antwortmail von einem Techniker, die HDD0 sei als defekt getestet und ausgetauscht worden – das Rescuesystem gebootet.
Das die IP pingbar war hatte ich selbst kurz zuvor festgestellt.

Einundzwanzig Minuten um zum Server zu gelangen, die Platte auszubauen und zu testen, eine neue eingebaut und gebootet.

Ich finde das dies ein exzellenter und beispielhafter Service ist.

Dieses mal habe ich die Platten gespiegelt und zuhause auf einem Server als zweites einen cronjob aufgesetzt der mir die variablen Daten auf den heimischen Rechner rsynct.
Und die Ausgabe von smartctl zu verarbeiten scheint auch eine kluge Entscheidung.
Es macht mir auch Spaß mit dem IPv6 Netz zu spielen.

So kann man seinen Domains ein wenig merkfähigere v6 Adressen verpassen. Wie zum Beispiel:

2a01:4f8:140:21e5:affe:affe:affe:affe

2a01:4f8:140:21e5:cafe::

2a01:4f8:140:21e5::

phpMyAdmin Fehlermeldung: Konfiguration des pmadb… fehlerhaft

Die phpMyAdmin Fehlermeldung

“Der phpMyAdmin-Konfigurationsspeicher ist nicht vollständig konfiguriert, einige erweiterte Funktionen wurden deaktiviert. Finden Sie heraus warum. “

konnte ich durch googlen alleine nicht behoben werden. Ich musste auch noch mein Gehirn einschalten. So hat sich mir dann eine einfache Lösung erschlossen 😉
Klickt man auf den obigen Link gelangt man auf eine weitere Seite auf der folgendes zu lesen ist:

Konfiguration des pmadb… fehlerhaft
Allgemeine Verknüpfungsfunktionen Deaktiviert

Eine Datenbank mit Namen „phpmyadmin“ anlegen und dort die phpMyAdmin-Konfigurationsspeicher-Tabellen einrichten.

Klickt man auf den ‘anlegen’ Link sollte eine Datenbank namens phpmyadmin mit den entsprechenden Tabellen angelegt worden sein. Es geht allerdings so schnell und wird ansonsten auch von keiner weiteren Meldung begleitet so das man schnell (so wie ich) denken könnte es sei rein gar nichts passiert. Doch links sollte die neue Datenbank zu sehen sein.

Wenn nicht gibt es ein File im phpMyAdmin installationsverzeichnis
(unter FreeBSD) /usr/local/www/phpMyAdmin/sql/create_tables.sql

Der Befehl
‘mysql -u root -p < /usr/local/www/phpMyAdmin/sql/create_tables.sql ‘
sollte das gleiche wie obiger Link erzeugen. Eine phpMyAdmin DB mit entsprechenden Tabellen.

  1. Datenbank phpmyadmin anlegen
  2. User pma anlegen mit einen entsprechenden Passwort
    ‘GRANT SELECT, INSERT, UPDATE, DELETE ON pma_db.* TO ‘pma’@’localhost’ IDENTIFIED BY ‘passwort’;’
  3.  Die Datenbank dem User ‘schenken’
  4. Die Daten entsprechend in die config.inc.php eintragen
    $cfg[‘Servers’][$i][‘controluser’] = ‘pma’;
    $cfg[‘Servers’][$i][‘controlpass’] = ‘Dein_Passwort’;
  5. ‘Storage database and tables’ der config.inc.php auskommentrieren und die ‘pmadb’ auf die reale DB zeigen lassen. Meine habe ich pma_db genannt.
    /* Storage database and tables */
    $cfg[‘Servers’][$i][‘pmadb’] = ‘pma_db’;
    $cfg[‘Servers’][$i][‘bookmarktable’] = ‘pma__bookmark’;
    $cfg[‘Servers’][$i][‘relation’] = ‘pma__relation’;
  6. Aus der Weboberfläche aus- und wieder einloggen

    D
    as sollte es getan haben.

FreeBSD: alle ipfw “table” Kommandos

LOOKUP TABLES
ipfw [set N] table name create create-options
ipfw [set N] table {name | all} destroy
ipfw [set N] table name modify modify-options
ipfw [set N] table name swap name
ipfw [set N] table name add table-key [value]
ipfw [set N] table name add [table-key value ...]
ipfw [set N] table name atomic add [table-key value ...]
ipfw [set N] table name delete [table-key ...]
ipfw [set N] table name lookup addr
ipfw [set N] table name lock
ipfw [set N] table name unlock
ipfw [set N] table {name | all} list
ipfw [set N] table {name | all} info
ipfw [set N] table {name | all} detail
ipfw [set N] table {name | all} flush
create-option: type table-type | valtype value-mask
| algo algo-desc | limit number | locked

type Table key type.

valtype Table value mask.

algo Table algorithm to use (see below).

limit Maximum number of items that may be inserted into table.

locked Restrict any table modifications.

Some of these options may be modified later via modify keyword. The
following options can be changed:

modify-options:

modify-option: limit number

limit Alter maximum number of items that may be inserted into table.

Additionally, table can be locked or unlocked using lock or unlock
commands.

Tables of the same type can be swapped with each other using swap name
command. Swap may fail if tables limits are set and data exchange would
result in limits hit. Operation is performed atomically.

One or more entries can be added to a table at once using add command.
Addition of all items are performed atomically. By default, error in
addition of one entry does not influence addition of other entries.
However, non-zero error code is returned in that case. Special atomic
keyword may be specified before add to indicate all-or-none add request.

One or more entries can be removed from a table at once using delete
command. By default, error in removal of one entry does not influence
removing of other entries. However, non-zero error code is returned in
that case.

It may be possible to check what entry will be found on particular
table-key using lookup table-key command. This functionality is optional
and may be unsupported in some algorithms.

The following operations can be performed on one or all tables:

list List all entries.

flush Removes all entries.

info Shows generic table information.

detail Shows generic table information and algo-specific data.

The following lookup algorithms are supported:

algo-desc: algo-name | algo-name algo-data

algo-name: addr:radix | addr:hash | iface:array 
| number:array | flow:hash

addr:radix
Separate Radix trees for IPv4 and IPv6, the same way as the
routing table (see route(4)). Default choice for addr type.

addr:hash
Separate auto-growing hashes for IPv4 and IPv6. Accepts entries
with the same mask length specified initially via addr:hash
masks=/v4,/v6 algorithm creation options. Assume /32 and /128
masks by default. Search removes host bits (according to mask)
from supplied address and checks resulting key in appropriate
hash. Mostly optimized for /64 and byte-ranged IPv6 masks.

iface:array
Array storing sorted indexes for entries which are presented in
the system. Optimized for very fast lookup.

number:array
Array storing sorted u32 numbers.

flow:hash
Auto-growing hash storing flow entries. Search calculates hash
on required packet fields and searches for matching entries in
selected bucket.

The tablearg feature provides the ability to use a value, looked up in
the table, as the argument for a rule action, action parameter or rule
option. This can significantly reduce number of rules in some
configurations. If two tables are used in a rule, the result of the
second (destination) is used.

Each record may hold one or more values according to value-mask. This
mask is set on table creation via valtype option. The following value
types are supported:

value-mask: value-type[,value-mask]

value-type: skipto | pipe | fib | nat | dscp | tag | 
divert | netgraph | limit | ipv4 | ipv6

skipto rule number to jump to.

pipe Pipe number to use.

fib fib number to match/set.

nat nat number to jump to.

dscp dscp value to match/set.

tag tag number to match/set.

divert port number to divert traffic to.

netgraph hook number to move packet to.

limit maximum number of connections.

ipv4 IPv4 nexthop to fwd packets to.

ipv6 IPv6 nexthop to fwd packets to.

The tablearg argument can be used with the following actions: nat, pipe,
queue, divert, tee, netgraph, ngtee, fwd, skipto, setfib, action
parameters: tag, untag, rule options: limit, tagged.

When used with the skipto action, the user should be aware that the code
will walk the ruleset up to a rule equal to, or past, the given number.

See the EXAMPLES Section for example usage of tables and the tablearg
keyword.

SETS OF RULES
Each rule or table belongs to one of 32 different sets , numbered 0 to
31. Set 31 is reserved for the default rule.

By default, rules or tables are put in set 0, unless you use the set N
attribute when adding a new rule or table. Sets can be individually and
atomically enabled or disabled, so this mechanism permits an easy way to
store multiple configurations of the firewall and quickly (and
atomically) switch between them.

By default, tables from set 0 are referenced when adding rule with table
opcodes regardless of rule set. This behavior can be changed by setting
net.inet.ip.fw.tables_sets variable to 1. Rule’s set will then be used
for table references.

The command to enable/disable sets is

ipfw set [disable number …] [enable number …]

where multiple enable or disable sections can be specified. Command
execution is atomic on all the sets specified in the command. By
default, all sets are enabled.

When you disable a set, its rules behave as if they do not exist in the
firewall configuration, with only one exception:

dynamic rules created from a rule before it had been disabled will
still be active until they expire. In order to delete dynamic
rules you have to explicitly delete the parent rule which generated
them.

The set number of rules can be changed with the command

ipfw set move {rule rule-number | old-set} to new-set

Also, you can atomically swap two rulesets with the command

ipfw set swap first-set second-set

EXAMPLES Section on some possible uses of sets of rules.
LOOKUP TABLES
In the following example, we need to create several traffic bandwidth
classes and we need different hosts/networks to fall into different
classes. We create one pipe for each class and configure them
accordingly. Then we create a single table and fill it with IP subnets
and addresses. For each subnet/host we set the argument equal to the
number of the pipe that it should use. Then we classify traffic using a
single rule:

ipfw pipe 1 config bw 1000Kbyte/s
ipfw pipe 4 config bw 4000Kbyte/s

ipfw table T1 create type addr
ipfw table T1 add 192.168.2.0/24 1
ipfw table T1 add 192.168.0.0/27 4
ipfw table T1 add 192.168.0.2 1

ipfw add pipe tablearg ip from ‘table(T1)’ to any

Using the fwd action, the table entries may include hostnames and IP
addresses.

ipfw table T2 create type addr ftype ip
ipfw table T2 add 192.168.2.0/24 10.23.2.1
ipfw table T21 add 192.168.0.0/27 router1.dmz

ipfw add 100 fwd tablearg ip from any to table(1)

In the following example per-interface firewall is created:

ipfw table IN create type iface valtype skipto,fib
ipfw table IN add vlan20 12000,12
ipfw table IN add vlan30 13000,13
ipfw table OUT create type iface valtype skipto
ipfw table OUT add vlan20 22000
ipfw table OUT add vlan30 23000
..
ipfw add 100 setfib tablearg ip from any to any recv ‘table(IN)’ in
ipfw add 200 skipto tablearg ip from any to any recv ‘table(IN)’ in
ipfw add 300 skipto tablearg ip from any to any xmit ‘table(OUT)’
out

The following example illustrate usage of flow tables:

ipfw table fl create type flow:src-ip,proto,dst-ip,dst-port
ipfw table fl add 2a02:6b8:77::88,tcp,2a02:6b8:77::99,80 11
ipfw table fl add 10.0.0.1,udp,10.0.0.2,53 12
..
ipfw add 100 allow ip from any to any flow ‘table(fl,11)’ recv ix0

SETS OF RULES
To add a set of rules atomically, e.g. set 18:

ipfw set disable 18
ipfw add NN set 18 … # repeat as needed
ipfw set enable 18

To delete a set of rules atomically the command is simply:

ipfw delete set 18

To test a ruleset and disable it and regain control if something goes
wrong:

ipfw set disable 18
ipfw add NN set 18 … # repeat as needed
ipfw set enable 18; echo done; sleep 30 && ipfw set disable 18

Here if everything goes well, you press control-C before the “sleep”
terminates, and your ruleset will be left active. Otherwise, e.g. if you
cannot access your box, the ruleset will be disabled after the sleep
terminates thus restoring the previous situation.

To show rules of the specific set:

ipfw set 18 show

To show rules of the disabled set:

ipfw -S set 18 show

To clear a specific rule counters of the specific set:

ipfw set 18 zero NN

To delete a specific rule of the specific set:

ipfw set 18 delete NN

Noch einmal alle angelegten Domains:

Noch einmal alle angelegten Domains:

6pad.de
aerotron.de
aof69.de
arnswaldt.de
asozialamt.de
babytrage-online.de
babytragen-spezialist.de
bbfra.de
beataben.de
beatabend.de
bestline-card.com
bfra.de
birgit.net
birgit.org
black-mania.de
bluecardmedia.com
bombfactory.de
burningdown.de
copycats.de
cyberadmin.de
dasde.de
ddr20.de
defractor.com
diich.de
diveandmore-shop.com
enet-pay.com
epg-shop.com
eroeff.net
eurocardgroup.com
europaymentgroup.net
everydaycard.com
everydaycard.de
foltras.de
garnicht.net
gich.de
guild-shop.de
guildshop.de
gutfick.de
imiglioriamici.com
imove-business.de
independend.net
intercard-service.com
j-ffm.de
kaufhaus-hamburg.com
kaufhaus-hh.de
kaufhaus-secondino.de
kaufhaushamburg.de
kinder-kaufhaus-secondino.de
laeufts.net
lcfluege.de
leihbuggy.de
leihkinderwagen.de
linux-factory.de
lititabomi.de
manduca-online-service.de
manduca-online.de
manduca-service.de
manducaonline.de
mcgame.eu
mediaagents.de
medicalmangmnt.ag
medicine-in-move.com
metropolaccess.com
miamioltd.com
middleclassfantasies.com
miich.de
mmeprive.com
mobilesbaby.de
movesms.de
mylogoworld.de
mypayinc.com
online-kinderkaufhaus.com
onlinekinderkaufhaus.com
panastone.com
payinpayout.com
paymentindustrie.de
paysols.com
payter.de
pet-online-shop.com
premiumcardgroup.com
profikiller.net
rasselstand.de
realtime-processing.com
riich.de
schwarzer-kleinbus.de
secondino-hh.de
siich.de
spezialexperte.de
spezialexperten.de
spiona.de
syrabill.com
syraltd.com
syraltd.eu
syrapay.com
syrapay.de
syrapay.eu
syrapayment.com
tattoo-wuerger.de
tax-ranger.de
taxaner.de
taxes-ranger.de
team-gay.de
tenniscenter-sportpark-heide.de
tennishalle-kastel.de
tennisschule-kaus.de
todt.org
tragehilfe-und-mehr.de
uselitecard.com
vital2go.eu
vital2go.nl
wcsplay.com
wcsrx.com
webwidepay.com
winnerltd.com
worldcardgroup.com
worldcardservice.com
worldcardstore.com
worldcs.net
worldex-line.com
worldofpay.com
worldonlinecard.com
worldwide-pay.com
wpayltd.com
xfra.de
xn--hh-viab.de
xn--lcflge-6ya.de
xn--lowcostflge-1hb.de
yack.de
yourxs.net
yulki.de

Domainnamen Stand September 2018

Besucht unseren neuen Shop: https://warladies.com

aerotron.de
aof69.de
arnswaldt.de
asozialamt.de
bbfra.de
beataben.de
beatabend.de
bestline-card.com
bfra.de
birgit.net
birgit.org
black-mania.de
bluecardmedia.com
bombfactory.de
burningdown.de
copycats.de
cyberadmin.de
dasde.de
ddr20.de
defractor.com
diich.de
enet-pay.com
epg-shop.com
eroeff.net
everydaycard.de
foltras.de
garnicht.net
gich.de
guild-shop.de
guildshop.de
gutfick.de
hähä.de
imiglioriamici.com
imove-business.de
independend.net
intercard-service.com
j-ffm.de
kaufhaus-hamburg.com
kaufhaus-hh.de
kaufhaus-secondino.de
kaufhaushamburg.de
kinder-kaufhaus-secondino.de
laeuft.net
laeufts.net
lcfluege.de
lcflüge.de
lowcostflüge.de
leihbuggy.de
leihkinderwagen.de
linux-factory.de
lititabomi.de
manduca-online-service.de
mcgame.eu
mediaagents.de
medicine-in-move.com
metropolaccess.com
miamioltd.com
middleclassfantasies.com
miich.de
movesms.de
mylogoworld.de
mypayinc.com
online-kinderkaufhaus.com
pad.de
panastone.com
paymentindustrie.de
paysols.com
payter.de
potzeldt.de
profikiller.net
rasselstand.de
realtime-processing.com
riich.de
schwarzer-kleinbus.de
secondino-hh.de
siich.de
spezialexperte.de
spezialexperten.de
spiona.de
syrabill.com
syraltd.com
syraltd.eu
syrapay.com
syrapay.de
syrapay.eu
syrapayment.com
tattoo-wuerger.de
tax-ranger.de
taxaner.de
taxes-ranger.de
team-gay.de
tenniscenter-sportpark-heide.de
tennishalle-kastel.de
tennisschule-kaus.de
todt.biz
todt.org
tragehilfe-und-mehr.de
vital2go.eu
vital2go.nl
vonarnswaldt.de
warladies.com
wcsplay.com
wcsrx.com
webwidepay.com
winnerltd.com
worldcardstore.com
worldofpay.com
worldonlinecard.com
wpayltd.com
xfra.de
yack.de
yourxs.net
yulki.de